Der Kundtverein Treptow e.V. existiert seit 1992 und zählt neben ausgebildeten Berufskünstlern auch Autodidakten aus anderenBerufen zu seinen Mitgliedern. Auf Initiative des Grafikers Hildur-Mathias Bernitz organisierte der Verein bis 2002 ein jährliches Pleinair an verschiedenen Orten des Naturparks Barnim aber auch in Prenzlau und Fuhlendorf (Ostsee). Teilnehmer waren Maler, Grafiker, Bildhauer und Fotografen aus dem Barnim und Berlin.

Die künstlerische Ergebnisse dieser Pleinairs wurden in verschiedenen Kulturzentren in Treptow-Köpenick, im Amtshaus Wandlitz, im Brandenburger Ministerium für Landwirtschaft un Umweltschutz in Potsdam und auf der Landesgartenschau 2002 in Eberswalde gezeigt. Mit der Teilnahme an einem polnisch-deutschen Pleinair im Drawa-Nationalpark im Jahre 2004 und seit 2006 am jährlichen Kunstpleinair in Slonsk (beides Polen) gewannendie Aktivitäten des Treptower Kunstvereins internationalen Charakter. Die gemeinsam mit polnischen Malern geschaffenen Werke wurden im Rathaus von Slonsk, in der Zentralbibliothek "Zbigniew Herbert" von Gorzów Wielkopolski sowie in weiteren polnischen Galerien und Kulturzentren in Krzeszyce, Sulecin, Strzelce Krajenskie und Slubice präsentiert. In der o.g. Gorzower Bibliothek wurden die Treptower Künstler Manfred Hahn, Kurt Rietschel und Werner Laube auch mit Personalausstellungen geehrt. Gemeinsam mit ihren Treptower Malerfreunden konnten die polnischen Künstlerinnen und Künstler ihre Bilder auch in der Galerie Großneuendorf/ Oder, im Kulturzentrum Schöneweide "Ratz-Fatz" und in der Kulturküche Bohnsdorf ausstellen.

Als künstlerischen Beitrag zur Städtepartnerschaft unseres Bezirkes mit der Gemeinde Albinea (Italien) reisten Mitglieder des Kunstvereins Treptow mehrmals nach Norditalien, malten vor Ort und stellten ihre Werke 2001 und 2008 in Albinea und Reggio Emilia aus.

Parallel zu den festen Kontakten mit den polnischen Nachbarn entwickelte sich seit 2011 auch eine Zusammenarbeit mit französischen Künstlern aus Méréville und Angerville (Essonne). Seither beteiligen sich Malerinnen und Maler des Vereins am jährlichen Kunstsalon in beiden Orten. Im Gegenzug stellten sich die französischen Künstler mit ihren Werken im Kulturzentrum Schöneweide "Ratz-Fatz" vor. Beim Kunstsalon in Méréville erhielt 2014 Ingrid Walter-Kruppe den Prix du Conseil General und 2017 Udo Heinzel den Prix du Conseil Départemental.

Der Kunstverein Treptow e.V. wurde 2011 beim 23.Salon Artistique Mérévillois und 2016 beim 27.Salon d'art d'Angerville als Invité d'Honneur (Ehrengast) begrüßt.

Seit 2012 gibt der Verein einen Kunstkalender mit Ansichten aus Treptow-Köpenick, Berlin und dessen Umgebung heraus.